Skip to content

Der Mythos des stromfressenden Durchlauferhitzers – wie viel Wahrheit ist dran?

Vor allem bei der Besichtigung von Wohnungen kennt man es sicherlich nur zu gut. Sobald die Hausverwalterin oder Immobilienmaklerin das Schlagwort „Durchlauferhitzer“ nennt, schrillen bei vielen Personen sofort die Alarmglocken. Der Durchlauferhitzer ist flächendeckend in Verruf geraten. Oftmals als erbarmungsloser Stromfresser betitelt, sehen noch immer viele Leute davon ab in eine Wohnung zu ziehen, die eine derartige Wassererwärmungsart beinhaltet. Doch wie viel Wahrheit steckt überhaupt in dem Mythos? Gibt es knallharte Fakten, die diese These stützen, oder handelt es sich einfach nur um Halbwissen und Panikmache? Wir schauen genauer hin.

Energie für die Erwärmung immer erforderlich

Was viele nicht bedenken ist, dass die Erwärmung von Wasser immer Energie benötigt, ganz egal also, um welche Art es sich auch handeln mag. Wenn das Wort „Durchlauferhitzer“jedoch fällt, gehen Personen eigentlich immer direkt vom Schlimmsten aus. Fakt ist, dass man, so wie bei vielen Dingen im Leben, zwischen den Zeilen lesen muss, um letztendlich eine aussagekräftige Antwort zu bekommen.

Das Aufwärmen des Wassers muss dementsprechend nicht mehr kosten als die beliebteren Herangehensweisen. Vielmehr kommt es auf einen gesunden Mix aus Einstellungsoptimierung und Art des Durchlauferhitzers an. Wenn beides stimmt, lässt sich nahezu kein Unterschied ausmachen. Ganz im Gegenteil sogar. Betrachtet man das reine Nutzen- und Aufwandverhältnis, dann kann ein hochwertiger Durchlauferhitzer sogar beliebteren Erwärmungsarten, wie beispielsweise dem Gaskessel den Rang ablaufen.

Bildquelle/Fotograf: 123rf-109610432_m/runna

Durchlauferhitzer, ist nicht gleich Durchlauferhitzer

Wie bei vielen anderen Produkten auch, gibt es auch auf dem Markt für Durchlauferhitzer viele verschiedene Modelle und Macharten. Wenn Sie daran interessiert sind Geld einzusparen und die hartnäckigen Gerüchte über den Durchlauferhitzer im Keime ersticken möchten, dann empfiehlt es sich auf den passenden Typ zu setzen. Der elektrische Durchlauferhitzer ist ein perfektes Beispiel dafür.

Verglichen zu den größtenteils tatsächlich sehr teuer und veraltet daherkommenden hydraulischen Varianten, ist der elektrische Durchlauferhitzer sehr sparsam. Im direkten Vergleich kann man sogar sagen, dass sich mit der zeitgemäßen elektronischen Ausführung bis zu 30 Prozent der Stromkosten einsparen lassen. Da die Temperatur von den modernen Geräten besser reguliert werden kann, geht schlussfolgernd auch die Erwärmung des Wassers effizienter vonstatten. Es lohnt sich also durchaus ein veraltetes Gerät durch eine aktuellere Version zu ersetzen. Fragen Sie außerdem während eines Besichtigungstermins nach, um welche Ausführung es sich genau handelt.

Bildquelle/Fotograf: 123rf-86168318_m/Waraphot Wapukphet

Mit den Einstellungen der Armatur Geld sparen

Auch das Feintuning muss stimmen, wenn man Geld sparen möchte. Zwar haben wir nun gelernt, dass nicht jede Ausführung eines Durchlauferhitzers mit hohen Kosten verbunden ist, jedoch sollte man auch bei der energieeffizienten elektronischen Variante versuchen, auf die richtigen Einstellungen zu setzen. Vor allem die „Mittelstellung“ verursacht oft Probleme.

Wie der Name schon verrät, handelt es sich bei dieser Einstellungsart um ein gleichmäßiges Verhältnis aus kaltem und warmen Wasser. Mit dieser Methode möchte man bestenfalls erreichen, dass man immer eine ideale Temperatur unter der Dusche hat, sodass man sich weder verbrennen noch unterkühlen kann.

Klüger und zeitgleich kostensparender ist es, wenn man den Hebel an der Armatur immerauf „warm“ belässt und die Temperatur direkt am Durchlauferhitzer reguliert. Auf diese Weise wird gewährleistet, dass auch nur die Energie für die Wassererwärmung aufgewendet wird, die auch wirklich notwendig ist. Zu dem ohnehin schon kosteneinsparenden elektronischen Durchlauferhitzer, kommt also noch eine Einstellungsart hinzu, die den Geldbeutel ebenfalls glücklich stimmt. Das Ganze funktioniert dementsprechend auchumgekehrt. Wenn Sie den Hebel an der Armatur komplett auf „kalt“ stellen, können Siegenauso von dem zuvor geschilderten Prinzip profitieren. Wie Sie sehen, kann es sich durchaus lohnen dem Durchlauferhitzer eine Chance zu geben.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist s008_OC-Owners-Club_Cover-dreier.png
Schreibe eine Beschriftung…

Owners Club – Der erste deutsche Immobilclub Dein Weg zu Immobilien, Eigentum und Wohlstand Wenn du keine Infos zu Investments und Lifestyle mehr verpassen möchtest, melde ich einfach kostenfrei hier zum Immobilclub an und erhalte regelmäßig unser Lifestylemagazin: https://www.oc-magazin.de/owners-club/

Immobilienunternehmer informieren sich hier: https://www.immoexpansion.de

Bildquelle/Fotograf: 123rf-66263777_m/Chawin Leelaburanapong