Skip to content

Erster Umzug – diese 5 Dinge stehen jetzt an

Endlich von zu Hause ausziehen. Die erste eigene Wohnung. Doch mit diesem Schritt sind auch Verantwortungen und wichtige To-Do’s verbunden. Dieser Meilenstein ist eine großartige Herausforderung. Wir haben die wichtigsten Punkte zusammengefasst, die zu jedem Umzug dazugehören.

Der Mietvertrag

Ein Vertrag muss geschlossen werden und klar dieser Vertrag beinhaltet Rechte und Pflichten. Viele Vermieter nutzen vorgedruckte Standard-Mietverträge trotzdem ist es wichtig, alles in Ruhe durchzulesen und offene Fragen zu klären. Ein besonderes Augenmerk sollte man auf die Informationen zu den Nebenkosten legen. Wie hoch sind diese und was ist alles enthalten. Strom und Wasser bzw. Abwasser, Telefon, Internet, Kabelanschluss, Stellplatz oder Flurreinigung. Für manche Dinge müssen eigene Verträge geschlossen werden.

Versicherungen und zusätzliche Verträge

Den Start ist eigenständige Leben zu schützen ist eine gute Idee. Möbel, Elektrogeräte, die gesamte Einrichtung haben einen Wert, den man über eine Hausratversicherung schützen kann. Ein Preisvergleich lohnt sich dabei. Abgesichert sind Schäden zum Beispiel durch Wasser oder Feuer und auch Einbruch-Diebstahl. Vorsicht aber, denn macht man selber etwas kaputt ist dies nicht über die Versicherung abgedeckt.

Neben dem Mietvertrag gibt es noch einige andere Verträge, die wahrscheinlich abgeschlossen werden müssen. Benötigt man einen Festnetzanschluss? Ohne Internet geht heute nichts mehr. GEZ-Gebühren sind ebenfalls verpflichtend zu bezahlen. Diese Leistungen sind so gut wie nie in der Miete oder den Nebenkosten enthalten. Für die GEZ gelten feste Beträge aber zum Beispiel beim Internet und Fernsehen lohnt sich ein Preisvergleich.

Haushaltsbuget

Mit dem ersten eigenen Haushalt kommen natürlich auch die monatlichen Rechnungen. Um hier den Überblick nicht zu verlieren ist es wichtig, einen genauen Haushaltsplan aufzustellen. Wie hoch ist das monatliches Einkommen und welche Fixkosten (Miete, Strom, Versicherungen, Internet) sind zu tragen?  Wieviel Geld wird für Lebensmittel benötigt und was sollte für Freizeit übrig bleiben. Eine Reserve für unerwartete Ausgaben sollte ebenfalls immer eingeplant werden.

Ausstattung der ersten eigenen Wohnung

Bei Null anzufangen, kann schon sehr ins Geld gehen. Das Kinderzimmer bietet oft kaum eine akzeptable Möblierung für die erste eigene Wohnung. Manchmal ist in der Mietwohnung schon eine Küche enthalten, was viele Probleme löst, denn der Kauf einer Küche geht schon sehr ins Geld. Es muss aber auch nicht alles neu gekauft werden. Familie und Freunde haben oft ausrangierte Möbel, Geschirr und Haushaltsgeräte, die gerne weitergegeben werden. Auch Online findet man auf diversen Portalen gebrauchte Einrichtungsgegenstände, die fürs erste vollkommen genügen.

Ummeldung und Adressänderung

Nach dem Umzug muss dies dem Einwohnermeldeamt mitgeteilt werden. Benötigt wird dazu der Mietvertrag oder eine Bestätigung des Vermieters. Bei der Post kann mann einen Nachsendeantrag stellen. So schnell wie möglichst, sollte man dann allen wichtigen Personen (Arbeitgeber, Vereinen usw.) die neue Adresse mitteilen. Tipp: In der nächsten Zeit beim Bestellen immer auf die voreingestellte Lieferadresse achten und korrigieren.

Bleibt nur noch die Einladung zur Einweihungsparty, so dass alle Freunde die neue Adresse und das neue Zuhause kennen lernen. Viel Spaß im neuen Leben und auf eine gute Zukunft.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist s008_OC-Owners-Club_Cover-dreier.png
Schreibe eine Beschriftung…

Owners Club – Der erste deutsche Immobilclub Dein Weg zu Immobilien, Eigentum und Wohlstand Wenn du keine Infos zu Investments und Lifestyle mehr verpassen möchtest, melde ich einfach kostenfrei hier zum Immobilclub an und erhalte regelmäßig unser Lifestylemagazin: https://www.oc-magazin.de/owners-club/

Immobilienunternehmer informieren sich hier: https://www.immoexpansion.de

Bildquelle/Fotograf: 123rf-35721891_m/gstockstudio